Der Bruder und die Bruderschaft
nach der ordnung Melchizedeks

Der Bruder und die Bruderschaft
nach der Ordnung Melchizedeks

Vorspiel Die Leuchtenden des Ullichtes
Ester Teil ‘Die Hütte Gottes bei den Menschen’
Zweiter Teil Im Osten wohnt das Licht
Dritter Teil Von der geistigen Vereinigung
Vierter Teil Der Meister von Nazareth
Funfter Teil Das Mysterium von Golgatha
Sechster Teil Jesus Christus





 

 

 

Vorspiel
 

Die Leuchtenden des URlichtes

 

In heiliger Ordnung waltet das Gesetz des geistigen Geschehens.

Soll das Licht aus dem Wort die Herzen der Menschen erreichen, so muß es zu vor die Farbe der Erde zeigen.

Wir sind nicht das Licht, sondern des Urlichtes Leuchtende!

In uns wird dem Lichte der Ewigkeit die Farbe der Erde!

Vertraue dem Leuchtenden, der dir zum geistigen Führer wird in dir selbst, aber liebe in ihm allein das Licht, das – ihn durchflutend – sich dir nahen will.

Befreie deine Seele von jedem Bilde sterblicher Formen, wenn du das Licht durch ihn empfangen willst!

Was in dir wirken will, ist nicht der Erdenmensch, durch den des Lichtes Strahlen dir erkennbar werden, sondern das Licht im Wort.

Nennst du den dich Leitenden: – „Meister”, so wisse, daß nur Einer „der Meister” ist in jedem aus uns!


Wir sind, was wir sind, um euch zu helfen.

Nichts anderes will das Gesetz von uns.

Wir sollen Kräfte in euch erwecken, durch die eure Herzen aller Finsternis entrissen werden: – Kräfte, die in euch selber sind! – Kräfte, die euch zu Bewußtsein kommen müssen, wenn ihr sie gebrauchen lernen wollt!

Wir sollen euch zu euch selber führen!



Aus: Das Buch der königlichen Kunst pdf Seiten 35-36

„Wer suchet, der wird finden, und wer anklopft, dem wird aufgetan”: — aber nur stete Beharrlichkeit beim Suchen und Anklopfen im eigenen Innern führt zum Ziele, das der Meister der Evangelien seinen Auserwählten zeigte, als er sagte:
„Wer an mich glaubt, der glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat!”

In diesen Worten spricht er für Jeden, der den „Vater” kennt, mag er in Indien, China, Tibet, oder aber nun im modernen Europa sich in seinem Irdischen offenbaren. Die Worte eines Jeden, der lehrt, wie es ihm der „Vater” geboten hat, führen hin zu wahrer „Theo-Sophia”, die identisch ist mit dem urgegebenen, geheimnisvollen geistigen „Christentum” aus dem ewigen „Christos” im Urlichte, dessen erhabenster Tempel auf Erden lange bevor der Meister von Nazareth als ein ihm Eingefügter die ewige Liebe erleben lehrte, im „innersten Osten” allein gefunden ward. Hier wird er bestehen bleiben bis zum Ende der Tage auf dieser Erde, und mit ihm für (alle Zeiten die ewig Verordneten, die ihm eingefügt sind als „Priester nach der Ordnung des Melchisedek”: — der „Ordnung”, die das Ewige sich selbst im Zeitlichen setzt!

Nazareth als ein ihm Eingefügter die ewige Liebe erleben lehrte, im „innersten Osten” allein gefunden ward. Hier wird er bestehen bleiben bis zum Ende der Tage auf dieser Erde, und mit ihm für (alle Zeiten die ewig Verordneten, die ihm eingefügt sind als „Priester nach der Ordnung des Melchisedek”: — der „Ordnung”, die dasEwige sich selbst im Zeitlichen setzt!

Aus: Mehr Licht pdf Seiten 135-137

Bo Yin Ra