Himavat

WELTEN

Vorwort
Die Führung.
Die Rückkehr.
Die Gesichte.
Ausklang.

FOLGE DER BILDER
Emanation
«In principio erat Verbum»
«Lux in tenebris»
«Te Deum laudamus»
Raum und Zeit
Urzeugung
Weltenkeime
Werdende Welten
Geburt des Kosmos
Labyrinth
Drang zur Gestaltung
Astrallicht
Sodom
Inferno
«De profundis»
Offenbarung
Erleuchtung
Erfüllung
Sieg
Himavat





 

Himavat

Himavat

 

Doch für den Sieger gibt es kein Verweilen, will er die Frucht des Sieges bergen. –
Hoch über seinem Standort findet nun sein Blick ein weitaus höher ragendes Gebirge, ewig mit strahlenweißem Schnee bedeckt.
Der Hort des Ewigen auf dieser Erde hat seinem Geistesauge sich gezeigt…
Er fühlt: – der ferne Gipfel dort im reinen Weiß vor golddurchglühtem Himmel –– ist «HIMAVAT» (PDF Seite 75), der Berg der Einzigen auf dieser Erde, die das Urlicht selbst zu Priesterkönigen sich weihte!
Dort ist das Urbild jenes Tempels und seiner Hüterschar, dort ist die stete Wirklichkeit, von der die Sage fromme Kunde geben wollte, die Menschen einst in Formen, die sie fassen konnten, sprach: vom «heiligen Gral.» – –